über Stadt-Land-Differenzen
12/19/2014

Stadtkind

Armes Stadtkind, tönen die Bundesländer. Muss die Weihnachtszeit im tristen Wien verbringen.

Mag. Leila Al-Serori | über Stadt-Land-Differenzen

Dieser Tage habe ich viel Post aus den Bundesländern bekommen. Eine schöne Sache. Wäre da nicht das Mitleid. Armes Stadtkind, lautet der Tenor der meisten Leser-Rückmeldungen. Muss ich doch die Weihnachtszeit im tristen Wien verbringen.

Das kratzt natürlich am Wiener-Ego. Weihnachten in der Donaumetropole, das ist doch weltberühmt! Und doch habe ich vergangene Woche über unsere Christkindlmärkte geraunzt.

So sehr, dass Leser Sieghart L. schreibt: "Sie tun mir leid, dass Sie in der Vorweihnachtszeit in Wien leben müssen. Kommen Sie mal nach Tirol und Sie werden Luftsprünge machen." Herr L. fährt dazu große werbetechnische Geschütze auf: "Neonlicht in Tirol? Fehlanzeige. In Rattenberg gibt es an diesen Abenden nicht mal mehr eine Straßenbeleuchtung. Das Licht wird mittels gaaaaanz vieler Kerzen erzeugt." Hach, das klingt toll. Oder Anna E. aus Wels, die verspricht: "Unser Glühmost ist viel besser als der billige Fusel." Na, dann her damit. Niederösterreicher Franco G. sagt sogar: "Wien im Winter war nie ein Wintermärchen."

Halt, hier muss ich Einspruch erheben. Denn Wien ist selbst in der kalten Jahreszeit schön (wenn auch grauer als eine schneebedeckte Berglandschaft). Zum Beispiel bei einem morgendlichen Spaziergang im Burggarten, wenn der Nebel noch in den Bäumen hängt. Bei einer Tour zum Graben und seinem Lichterschmuck, der so herrlich kitschig ist. Oder wenn man mit einer Handvoll heißer Maroni durch die Nussdorfer Gassen wandert. Am Weihnachtsabend selbst ist die Stadt die Ruhe pur. Keine Menschen, keine Autos.

Aber zur Beruhigung meiner lieben Leser fernab der Wiener Grenzen: Dieses Jahr verbringt das Stadtkind Heiligabend nicht in seiner geliebten Betonwüste, sondern in einem burgenländischen Streckhof. Denn nur dort findet sich das wahrlich Schönste an Weihnachten: meine Familie.

In diesem Sinne wünsche ich auch Ihnen ein frohes Fest mit Ihren Liebsten, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.