über Nichtraucher-Lokale
01/09/2015

Retro

Einmal in den Genuss eines rauchfreien Cafés gekommen, ist es schwer, darauf zu verzichten.

Mag. Leila Al-Serori | über Nichtraucher-Lokale

Ein Kaffeehaus ohne Rauchen sei ein Kaffeehaus ohne Kaffee. Das sagte Günter Hawelka, Besitzer des legendären Wiener Cafés, einmal. Heute ist das Hawelka rauchfrei, Kaffee gibt es immer noch.

Ja, es geht um das rauchfreie Wien, geschrieben von einer Nichtraucherin. Denn einmal in den Genuss eines qualmbefreiten Cafébesuchs gekommen, ist es schwer, wieder darauf zu verzichten. Aber bevor die Raucher aufschreien: Dies soll kein Plädoyer für das Verbot sein. Eher ein kleiner, rauchfreier Spaziergang, dem geschätzten Journalisten Kurt Kuch geschuldet, der vergangenes Wochenende an Lungenkrebs starb. Seit seinem Tod wird das generelle Rauchverbot in der Gastronomie verstärkt debattiert. Die jetzige Lösung? Eine österreichische, wie es so schön heißt. Oder auch: nicht Fisch, nicht Fleisch. So gibt es viele Raucher-, viele gemischte und wenige reine Nichtraucherlokale. Die Wiener mögen es retro; der neumodische, rauchfreie Schnickschnack ist gern verpönt. Wer nicht zu Starbucks will, recherchiert also.

Fündig wird die Suchende zum Beispiel im 6. Bezirk. Das phil auf der Gumpendorfer Straße ist eine regelrechte Nichtraucher-Institution. Wollte man zuerst nur die Bücher vor bleibenden Gerüchen retten, hat man nun den rauchfreien Bobo-Chic institutionalisiert. Seit 2007 ist das Lokal schon qualmfrei – und damit lange vor der Einführung des Rauchverbots. Um es den Rauchern nicht ganz zu verleiden, gibt es vor dem Lokal "super(t)schicke Raucherstationen". Die Nichtraucherin hat sie getestet und für kommunikativ befunden. Wenn auch frisch bei diesem Wetter.

Das Café Sperl gegenüber hat 2010 sämtliche Aschenbecher verbannt. Ambiente und ruppig-charmante Bedienung trotzten der Erschütterung unbeschadet.

Anders im Café Drechsler. Vor einem Jahr versuchte der Besitzer ein komplettes Rauchverbot, die Gäste blieben aus. Seit Oktober heißt es deshalb auf die Frage "Darf man bei Ihnen rauchen?" wieder: "Natürlich!"

Aber nicht im ganzen Lokal. So retro will man dann auch nicht mehr sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.