Ohrwaschl
12/06/2015

Wir sind Kochgeschirr?

von Guido Tartarotti

Wir leben ja im Ratgeber-Zeitalter. Für jede Lebenslage (richtige Ernährung; falsches Spiel; was tun, wenn der Haushamster an Burn-out laboriert?) gibt es das passende heilsame Druckwerk. Bücher unterrichten uns in veganem Tantra-Töpfern ebenso wie in der Kunst, sich durch neoliberale Selbstoptimierung selber aus der eigenen Ich-AG wegzurationalisieren. Und wer angesichts von zehn Tonnen Glücksliteratur noch immer nicht vor Glück strahlt wie ein Atomkraftwerk, der ist eine soziale Zumutung.

Ein neuer Beziehungsratgeber ("It's a Match" von Julia Heyne) analysiert das Paarungsverhalten der aktuellen „Generation Y“ (Frage: Was machen wir eigentlich, wenn wir die Generation Z dann auch durch haben? Fangen wir wieder bei A an?). Es besteht im Wesentlichen darin, dass die Partnersuchenden vor lauter Suchen nicht zum Finden kommen, auch deshalb, weil sie den Partner gerne passend zur Inneneinrichtung wählen. Aber, so die Autorin hoffnungsfroh: „Es gibt für jeden Topf einen Deckel!“ Blöd nur, dass der Mensch kein Kochgeschirr ist, sondern eben ein Mensch.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir wĂĽrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂĽr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.