über Mölzer
03/26/2014

Wer noch gleich?

von Andreas Schwarz

Auf dass sein Reich nicht komme, Amen.

Andreas Schwarz | über Mölzer

Nichts, sagt man, ist so sicher wie das Amen im Gebet. Oder die Wiederkehr von Ostern und Weihnachten. Dennoch ist die Chance, dass etwas davon ausfällt, ungleich größer, als dass regelmäßige braune Rülpser ausbleiben. Aus dem blauen Lager, dem nichts heilig ist. Andreas Mölzer hat die Ge- und Verbots-narrische EU als Diktatur bezeichnet, gegen die "das Dritte Reich wahrscheinlich formlos und liberal" gewesen sei und in der eine Bande von Lobbyisten herrsche ("Negerkonglomerat"). "Negerkral" war ihm wahrscheinlich zu wenig intellektuell. Jetzt kann man dem freiheitlichen EU-Spitzenkandidaten natürlich aufrecht empört erklären, welche Ge- und Verbote es so gab im Dritten Reich. Aber das weiß er. Man kann einen Mediziner fragen, welche zerebralen Schäden zehn Mensuren hinterlassen. Aber das sieht man. Oder man kann das Wesen der Provokation – es braucht wen, der sich provozieren lässt – unterlaufen und Mölzer in seinem blauen Kral ignorieren. Andreas wer-noch-gleich? Auf dass sein Reich nicht komme, Amen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.