Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
18.12.2017

Ungesichtet

Wahrscheinlich waren die Außerirdischen auch schon bei uns

Andreas Schwarz | über UFO-Sichtungen

Wenn dann das aufgeregte Flügelschlagen in den sozialen Netzen über die neue türkis-blaue (pfui-pfui!) Koalition nix mehr hergibt, muss sich die Gemeinschaft der moralisch erhobenen Zeigefinger ein neues Ziel suchen – aber davon gibt’s ja genug.

Das US-Verteidigungsministerium zum Beispiel, das seit 2007 Millionen Dollar in die Erforschung von UFO-Sichtungen investiert hat. Herrlich, alle Klischees auf einem Haufen: Die einfältigen Amerikaner und ihre gemeingefährlichen Militärs, und war da nicht ein dumpfer Bush grad Präsident? (Wie, der Auftrag zur UFO-Forschung kam von einem Demokraten? – Wurscht!)

Dabei hat das Pentagon schon recht: So viele erdähnliche Planeten gibt’s schon, da ist im Weltall sicher einiges los. Wahrscheinlich waren die Außerirdischen auch schon bei uns – und haben am Montagmorgen lauter Wesen in der U-Bahn gesehen, die auf ein Wischgerät starren. Oder solche, die am Computer plustern. Und haben sich – pfui-pfui! – gleich wieder verzupft. Ungesichtet. andreas.schwarz@kurier.at