Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
24.06.2017

Zu

Kennen Sie auch die Menschen, die sich hauptsächlich über "zu" definieren?

Andreas Schwarz | über zu heiß

Kennen Sie auch die Menschen, die sich hauptsächlich über "zu" definieren? Immer ist irgend etwas "zu": Das Obst am Markt ums Eck ist zu teuer. Die Stadt mit ihren vielen Touristen ist zu voll. Die Doku im Fernsehen läuft zu spät am Abend. Der Strand in Badweißnichtwo ist zu überlaufen. Die Torte im Kaffeehaus war wieder einmal zu trocken – Jammern, Dein Präfix heißt zu:Wir werden nur noch zu-gejammert.

Am meisten zu ist ja das Wetter. Immer. Im Dezember ist zu wenig Schnee. Im März ist es (Meteorologen-Stehsatz) "viel zu warm für die Jahreszeit". Im April, Mai war’s heuer viel zu kühl. Und jetzt, da der Sommer begonnen hat, ist es schon viel zu heiß. Auch wenn die "längste Hitzewelle aller Zeiten" morgen kurz unterbricht. Zu blöd.

Da helfen nur zwei Hinweise: Seit Mitte dieser Woche werden die Tage eh schon wieder kürzer (jetzt werden einige wieder sagen: zu früh!). Und apropos, zur lieben Erinnerung: Heute in sechs Monaten ist Weihnachten. Nur damit Sie dann nicht zu spät dran sind.