über Lebensmittel-Kennzeichnung
04/27/2014

Würstel und Allergie

von Andreas Schwarz

Origineller als die EU-Regulierungswut sind tatsächlich nur noch österreichische Extrawürsteln

Andreas Schwarz | über Lebensmittel-Kennzeichnung

Ein weitverbreiteter Irrtum ist ja, dass sich die EU bloß um Finanzmärkte und die große Weltpolitik kümmert, aber nicht um den Bürger. Im Gegenteil! 24 Stunden pro Tag hirnen Tausende EU-Beamte, wie sie uns das Leben sicherer/leichter/gesünder machen können:

Da wird der Standby-Energieverbrauch von Haushaltsgeräten gedeckelt; dort werden Zigarettenschachteln mit Schockbildern versehen; Sparlampen dämpfen allzu grelles Licht; in Gasthäusern müssen Gläser künftig mit Füllmengenüberprüfbarkeitsstrichen versehen sein; und, apropos: Auf Speisekarten wird bald bei jeder Speise mit Ziffern angeführt sein, welche Allergiestoffe enthalten sind (also "Wiener Schnitzel 1, 3, 7" etwa für Gluten, Eier und Milch).

Österreichs Wirte wollen den Speisekartenzahlensalat umgehen: Statt vieler Nummern soll es je Lokal einen Kellner geben, der auf Nachfrage allergiestoffauskunftsbefugt ist. Im Ernst! Origineller als die EU-Regulierungswut sind tatsächlich nur noch die österreichischen Extrawürsteln. Allergieauslösung inklusive.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.