Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
29.06.2017

Sommervorsatz

Dass die ihn ihn Wahrheit heimlich auslachen, weiß er ja nicht

Andreas Schwarz | über Strandliegenreservierer

Der Österreicher legt gerne Wert darauf, sich vom Deutschen zu unterscheiden. In Vielem tut er das auch, wie schon die Sprache verrät: "Dass der Österreicher gesessen ist, während der Deutsche auch in diesem Zustand nicht müßig war, sondern gesessen hat, bezeichnet den ganzen Unterschied der Temperamente", hat schon Karl Kraus geschrieben.

In einem Temperament aber gleichen sich Österreicher und Deutsche aufs Haar, und dieser Tage geht ’s wieder los: der Strand/ Poolliegenreservierungswettlauf im Urlaub. Wo ein freies Bett, da muss ein Handtuch drauf, möglichst ehe der Morgen graut. Weil ein Grauen die Vorstellung, dass ein anderer, früher, den besten Platz ...

Die Süddeutsche Zeitung ortet dahinter ein "besonders hohes Bedürfnis nach einer sogenannten Unsicherheitsvermeidung". Der pathologische Liegenbeleger ist sich zudem sicher, viel viel schlauer zu sein als alle anderen. Dass die ihn in Wahrheit heimlich auslachen, weiß er ja nicht – Sommervorsatz daher: Nicht heimlich, laut lachen.