Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
30.06.2017

Sommervorsatz (2)

Tief einatmen bitte, Nase ist Erinnerung!

Andreas Schwarz | über Ferienglück (und Strandliegen)

Nein, wir wollen die frühmorgendlichen Strand/ Poolliegenreservierer natürlich nicht laut auslachen, wie gestern hier als Sommervorsatz vorgeschlagen – sollen sie, gönnen wir ihnen ihr kleines Glück.

Wir wollen uns lieber mit all denen freuen, für die heute das große Schulferienglück beginnt: Der Duft von Meer oder Holzpritschen am See, von einem Spielzeuggeschäft oder einem Regenguss am Urlaubort, der Geruch nach Wiese und Wald, nach Bauernhof oder Fahrradwerkstatt oder Schlafwagenabteil, nach Sommercamp oder Frühstückspension. Tief einatmen bitte, Nase ist Erinnerung! Der Autor dieser Zeilen bekam als Kind im Urlaub seinen ersten Fotoapparat geschenkt – die Kodak instamatic hatte ihren eigenen Geruch und hat ihn heute noch. Einmal schnuppern, und es läuft ein Film von Dünen und Wattenmeer und Eltern und Sanddorn und Krabbenfang und Strandkörben ab. Wunderbar!

Strandliegen, die im Morgengrauen per Handtuch belegt werden, duften nicht. Aber man will sich ohnehin lieber nur an Schönes erinnern.