über Kälte (und Weihnachten)
02/24/2018

Normal

von Andreas Schwarz

"Sibirische Kälte" Ende Februar – spinnen die Welt und das Wetter?

Andreas Schwarz | über Kälte (und Weihnachten)

Es hat viel geschneit zuletzt. Und es wird kalt die nächsten Tage. Schon fragen die Alarmisten, was da los sei. "Sibirische Kälte" Ende Februar – spinnen die Welt und das Wetter? Und die Lustigen regen an, Weihnachten* um zwei Monate nach hinten zu verlegen, auf dass der 24. endlich wieder weiß würde.

Dazu ist anzumerken: In Österreich (minus seinem Osten) ist es schon seit November weiß. Dieser Zustand war, wie Kollege Tartarotti trefflich schrieb, früher normal und wurde "Winter" genannt. Dieser Winter hatte andere Temperaturen parat als ein paar lumpige Grad unter null. Auch im Februar. Man hat Eisblumen am Fenster bestaunt und den langen Strickschal zweimal um den Hals geworfen. Und die kindliche Hoffnung, dass es die Tür zuschneit und die Schule ausfällt wie bei den "Kindern aus Bullerbü", war so verwegen nicht.

Für die aber, die am liebsten jammern (Wo ist der Winter?/Wieso jetzt Winter?/Der Winter könnt’ endlich schon vorbei sein), ein kleiner Hinweis, rechtzeitig zur Erinnerung: Heute in zehn Monaten ist wieder *...

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.