Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
20.11.2017

Mucki

Wer fährt heute noch mit 'Erna 53' sein Geburtsjahr spazieren?

Andreas Schwarz | über Namen für Autos

Jetzt, da sich das Jahr neigt, werden Sportler, Wörter und allerlei "des Jahres" gekürt. Nur "Umfrage des Jahres" ist nie dabei. Das ist schade, weil es so viele heiße Kandidaten gäbe. Einer der heißesten: 40 Prozent der Österreicher geben ihren Autos Kosenamen.

Das heißt, fast jeder zweite Autobesitzer ist mit seinem Vehikel per Mucki, Quaxi oder Blauli. Ob das Auto vor Fahrtantritt auch gegrüßt oder gestreichelt wird, ist nicht erhoben. Aber: Ein Viertel der mit Kosenamen bedachten Fahrzeuge ist der Marke VW zuzuordnen, vor Opel (komisch: das hätte man umgekehrt vermutet) und Ford.

Wunschkennzeichen sind vergänglich – wer fährt heute noch mit "Erna 53" sein Geburtsjahr spazieren? Auch die Oberschlauen, die das Polizeiauge mit W-XKXXK7 ausbremsen wollen, werden weniger. Aber der Kosename fürs Auto ist unverwüstlich. Jetzt fehlt nur noch eine Umfrage, wie viele Fahrer Wunderbäume und nickende Hutablagedackel im Auto haben. Und ob Baum/Dackel in Autos mit Kosenamen häufiger vorkommen. Tipp: Sie kommen.