über Wetterwechsel und Alkohol
07/08/2015

Hitze-Stereotyp

von Andreas Schwarz

Blöderweise führt besagte Klimaerwärmung dazu, dass Weine süßer und alkoholhaltiger werden.

Andreas Schwarz | über Wetterwechsel und Alkohol

Jetzt ist also der bisher heißeste Tag des Jahres verglüht, heute soll’s schwer gewittern. Ein ZiB-Beitrag über die nicht ganz neue Wetterabfolge endete mit dem auch nicht ganz neuen Satz, dass solch’ Wetterwenden wegen der Klimaerwärmung künftig häufiger werden – da musste im Anschluss auch Tarek Leitner schmunzeln.

Ein anderer stereotyper Satz lautet, dass man in der Hitze wenig Alkohol trinken soll. Blöderweise führt besagte Klimaerwärmung laut Weltweinkongress-Experten dazu, dass Weine süßer und alkoholhaltiger werden. Wer soll die dann noch trinken, wenn’s immer alkoholverbotheißer wird?

Apropos Alkohol: Ein Sauftempel in Wien wirbt nicht nur bei Hitze mit "All you can drink" für Damen um 10 Euro. Kalkül: Je mehr Frauen da sind, desto mehr Männer kommen, die dann umso mehr trinken. Ehe sich jetzt die Gender-Fraktion unter den Männern diskriminiert fühlt und das 10-Euro-Angebot auch für sich reklamiert: Umgekehrt – billigsaufende Männer locken Damen an – funktioniert das nicht. Wenn dieses umgekehrte Stereotyp erlaubt ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.