Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
26.09.2017

Die Jagd

Es meint eine Jagd ausüben, ein Tier verfolgen und erlegen.

Andreas Schwarz | über AfD-Mann Alexander Gauland

Das Wort "jagen" ist genau umschrieben: Es meint eine Jagd ausüben, ein Tier verfolgen und erlegen. Im übertragenen Sinn kann man auch Menschen jagen und zur Strecke bringen. Was im exakten Wortsinn wieder töten bedeutet. Die "Menschenjagd" ist laut Duden die organisierte Verfolgung von [unschuldigen] Menschen.

Die Jagd selbst hingegen ist eine hehre und sehr verantwortungsvolle Tätigkeit (soferne sie nicht von Hobby-Tötern aus reiner Lust am Abknallen betrieben wird): Das Waidwerk dient dem Erhalt der Fauna und der Flora, und es lebt vom Respekt vor dem und von der Liebe zum Tier.

Sie, diese Jagd, hat Alexander Gauland nicht gemeint, als er nach der Wahl in Deutschland sagte: "Wir werden sie jagen. Wir werden Frau Merkel oder wen auch immer jagen – und wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen." Der AfD-Mann hat, um im Jagdbild zu bleiben: mit fast sabbernden Lefzen zur Menschenjagd aufgerufen. Das ist unerträglich. Und Unerträglichkeit müssen sich auch die vorwerfen lassen, die ihm applaudieren.