Deckel drauf

In der Steinzeit war man als Frau schon erfolgreich, wenn man genug Beeren sammeln konnte

Andreas Schwarz | über Barbara Karlich und Frauen-Erfolg

In einem Interview mit 24 Stunden Energie!, dem Energiemagazin der Wr. Stadtwerke, sprach Barbara Karlich nun nicht über ihre Darmflora, sondern übers Energiesparen. Zum Aufwärmen gab es die Frage nach ihrem Zugang zu Erfolg: "In der Steinzeit war man als Frau schon erfolgreich, wenn man genug Beeren sammeln konnte, heute heißen die eben Lorbeeren", sagte Frau Karlich.

Das ist ein gewichtiger Satz, der viel Deutung offenlässt. Heißt er, dass es Frauen in der Steinzeit leichter hatten ("... schon erfolgreich, wenn")? Oder heißt er bescheiden, dass sich Lorbeeren so leicht wie Him-, Erd- oder Heidelbeeren sammeln lassen? Ist eine Frau ohne Lorbeeren automatisch nicht erfolgreich? Während sie, würde sie heute erfolgreich andere Beeren sammeln, nur in der falschen Zeit lebt? Und was, wenn sie mit ihrer Sammelenergie haushält?

Wir warten auf ein emanzipatorisch-aufklärendes Interview in Emma. Und trösten uns bis dahin mit Barbara Karlichs Energiespar-Tipp: "Wenn Wasser schneller kochen soll: Deckel verwenden."

( kurier.at ) Erstellt am 14.03.2016