Das Kreuz

Reicht ja, dass man im Schuhgeschäft den langen statt des kurzen Schuhlöffels gereicht bekommt.

Andreas Schwarz | über über 55

Das, was früher Hexenschuss hieß, ist heute Volksleiden bei Jung und Alt: das kaputte Kreuz. Es kommt vom Sitzen, Lümmeln, Hängen vorm Computer. Dagegen helfen, neben nicht sitzen/lümmeln/hängen: therapeutische Verrenkungen, fernöstliche Öle und Schmieragen oder Wärmepflaster. Und dann steht auf Letzterem, in dickem Rot: "Ab Alter von 55 Jahren nicht direkt auf der Haut tragen."

Hallo?! Was ist mit der zweiten 50er-Hälfte?? Reicht ja, dass man im Schuhgeschäft den langen statt des kurzen Schuhlöffels gereicht bekommt. Oder dass der Achtjährige auf die Frage, wo man auf die Schnelle einen Ghostbuster-Laborkittel für den Fasching herbekommen soll, "Internet, oder bist du altmodisch?" sagt. Und in der Früh beim Auto kann man nie sicher sein, ob das Zettelchen am Seitenfenster vom Auto-nach-Afrika-Verschiffer stammt oder von einem Notar und Bestattungsunternehmer, weil man nie früh genug ...

Ein Kreuz, dabei ist doch 50 das neue 30, heißt es, 60 ist 40 und so fort. Somit wär’ für all das noch Zeit. Auch wenn das Kreuz immer früher zwickt.

( kurier.at ) Erstellt am 05.02.2018