Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
04.04.2017

Auf der Insel

Das "Yeah, yeah, yeah" der Beatles kommt eben nicht von ungefähr von der Insel

Andreas Schwarz | über Babys, Briten, Brexit

Babys in Deutschland oder Dänemark schreien deutlich weniger als in Großbritannien. Hat die Universität Warwick nach Analyse des Schreiverhaltens von 8700 Babys in neun Industrieländern erforscht. Den Grund weiß man noch nicht genau, er könne vom unterschiedlichen Stresslevel der Mütter bis zur verschiedenen Fütterung reichen, aber auch genetisch sein.

Also, das hätten wir auch so gewusst. Das "Yeah, yeah, yeah" der Beatles kommt eben nicht von ungefähr von der Insel (genetische Erklärung für besonders melodisches Schreien); die Muttermilch verrät dem Baby frühzeitig, was ihm aus der britischen Küche droht (Fütterungserklärung); und der Stress der Mutter, die Krakeeler wieder leise zu kriegen, ist so groß, dass das oft bis ins reife Alter nicht gelingt (siehe Boris Johnson oder Nigel Farage).

Jetzt hat ein früherer Tory-Führer verlangt, Großbritannien sollte im Brexit-Streit um Gibraltar auch zum Krieg bereit sein. – Die Studie darüber, wo die Babys am zu heißesten gebadet werden, steht noch aus.