über Google und Facebook
01/27/2018

Allwissen

von Andreas Schwarz

Weil es weiß, dass man samstags immer zur Oma fährt.

Andreas Schwarz | über Google und Facebook

Sie kennen das: Man googelt nach einem Spielzeug für den Junior und bekommt via Facebook genau den ferngesteuerten Schneepflug beworben; man bucht online eine Reise, und der Preis richtet sich nach der Wohngegend des Buchers; man steigt ins Auto, und das Handy sagt unaufgefordert, wie lange die Fahrzeit zur Oma ist – weil es weiß, dass man samstags immer zur Oma fährt.

Google, Facebook & Co. wissen alles über uns. Und keinen regt’s auf. Ja, der Überwachungsstaat, der ist böse, böse. Aber den Netz-Konzernen schenken wir unsere Daten gerne.

Namhafte Wirtschaftsgurus von George Soros abwärts haben jetzt vor dem Allwissen und der Allmacht einiger weniger IT-Konzerne gewarnt. Und weil Online-Netzwerke ein Suchtverhalten förderten wie Zigaretten, müssten sie so streng reguliert werden wie die Tabakindustrie.

Das hätte was: Am Computer poppt schwarz umrandet auf: "Achtung, Google kann Ihre Freiheit gefährden". An Schockbildern wird noch gearbeitet – bis dahin könnte es auch ein Sucht-Selfie am Computer/Handy tun.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.