Meinung Kolumnen Ohrwaschl
12/23/2016

Müllschäden

von Andreas Schwarz

Weihnachten ist auch die Zeit, in der sich Studien, Umfragen und Untersuchungen mit Weihnachten befassen – ohne dass sich Weihnachten dagegen wehren kann. So hat jetzt ein Test der Arbeiterkammer ergeben, dass lärmendes Kinderspielzeug unter dem Christbaum (und auch sonst) "mitunter gesundheitsschädlich" sein kann. Und die FPÖ hat das zum Anlass genommen, an die Gesundheitsministerin eine parlamentarische Anfrage zu richten: "Welche Maßnahmen werden Sie setzen, um die Bevölkerung zu animieren, den Kauf von lärmendem Spielzeug für Kinder zu meiden?" Im Ernst.

Die sonstige akustische Vermüllung zu dieser Jahreszeit – Weihnachtsmusik-Dauerberieselung im Kaufhaus, "Last Christmas" im Radio – ist nicht Teil der Anfrage. Musikinstrumente für die Kleinen (Blockflöte, Melodika) auch nicht.

Apropos Müll: Ob sich der mögliche Gesundheitsschaden langfristig darin äußert, dass der merklich Geschädigte völlig jenseitige Anfragen stellt, ist noch nicht erforscht. Vielleicht dann nächste Weihnachten.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare