Kolumnen | Ohrwaschl
23.05.2017

Medizinballgroß (II)

Der geschätzte Kollege A. S. befasste sich gestern an dieser Stelle mit dem amüsanten Drang mancher Medien, beim Beschreiben von Wetter hemmungslos zu übertreiben. Hagelkörner sind dann mindestens „tischtennisballgroß“, wenn nicht sogar golfball-, hühnerei- oder tennisballgroß.

In Wahrheit ist das aber noch gar nichts. Der ORF-Teletext schrieb einmal von „tischtennisgroßen“ Hagelkörnern, und eine Gratiszeitung fantasierte von „golfplatzgroßen“ Schloßen, kein Wunder, dass diese „für enorme Schäden sorgten“ – wenn einem ein Golfplatz auf den Kopf fällt, hat man mindestens 18 Löcher. Das Klima wird eben immer brutaler: „Mordwind und Dauerfrost“ meldete orf.at . Die logische Folge von all dem: „Aufgelockerte Bevölkerung“ (ein Radiosender). Fazit: „Das Wetter wird widerlich“ (schrieb der Teletext, korrigierte später aber, leider, auf „winterlich“).

Das Wetter hat aber auch seine lyrischen Seiten. Im KURIER stand vor einigen Jahren: „Die Schneefallgrenze singt auf 1000 bis 1500 Meter.“

Guido Tartarottis neues Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" läuft am 23. Mai im Theater am Alsergrund, am 31. Mai in der Kulisse Wien und am 8. Juni im Casino Baden.