über inkorrekte Zeiten
07/05/2013

Fluggewicht

von Andreas Schwarz

Die Billigfluglinie GoAir stellt nur noch Flugbegleiterinnen zwischen 18 und 24 an.

Andreas Schwarz | über inkorrekte Zeiten

Lassen Sie uns einmal ein bisschen politisch unkorrekt sein: In Zeiten, als Stewardessen noch nicht Flugbegleiterinnen hießen, waren sie auch bewusst eingesetzte Augenweide für die damals überwiegend männlichen Flugpassagiere. Dann kam die Gleichberechtigung, die Zahl weiblicher Fluggäste wuchs an – und mit ihnen kamen die hübschen Flugbegleiter (m.) an Bord. Unkorrekter Einstieg Ende.

Indien geht jetzt den Weg zurück: Die Billigfluglinie GoAir stellt nur noch Flugbegleiterinnen zwischen 18 und 24 an. Grund: Geringeres Fluggewicht und damit Treibstoffersparnis, wie der Airline-Boss sagt. Schließlich sind die Damen rund 15 bis 20 Kilo leichter als ihre männlichen Getränkeausträger. Fluglinien haben ja überhaupt immer wieder originelle Ideen: Stehplätze mit Haltegriff zum Verstauen von mehr Passagieren; Ticketpreis nach Passagiergewicht; Klogebühr fürs Austreten in der Luft – alles schon da gewesen. So gesehen (und natürlich nur so gesehen) waren die alten inkorrekten Zeiten das reinste Flugreiseparadies.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.