über Österreichs Fußball
07/18/2013

Fit

von Andreas Schwarz

Wir lassen uns unseren Fußball nicht schlechtreden.

Andreas Schwarz | über Österreichs Fußball

Ein inzwischen auch schon ein bisschen gereifter österreichischer Fußballer, der hier einst viele Tore schoss, schießt zurzeit in der türkischen Süper Lig gar nicht, weil er nicht mehr zum Einsatz kommt. Und wurde also jüngst gefragt, ob es ihn nicht wieder zu einem Verein in der Heimat zieht.

Er sprach: „Für Österreich ist es zu früh. Ich fühle mich noch fit.“

Na hallo!? Waren die Kicker des Regionalligisten LASK nicht fit, als sie diese Woche den Rekordmeister Rapid aus dem Cup warfen? Sind die Burschen aus Grödig, die nächste Saison die oberste Spielklasse aufmischen, unfit? Und was ist mit der Fitness von Pasching, das als österreichischer Cupsieger im Europa-League-Play-off zeigen wird, was eine Gurke ist? Von unserem Team, aufgestiegen auf Platz 54 der Weltrangliste (zwischen Iran und Honduras), gar nicht zu reden!

Kurzum: Wir lassen uns unseren Fußball nicht schlechtreden. Braucht man auch nicht. Die Bundesliga-Saison beginnt ohnehin am Samstag ...

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.