Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
24.03.2012

Das Ohrwaschl - Kraut und Rüben

Einmal nur gute Nachrichten - ein Versuch

Mal schauen, ob es klappt: ein Text, nur mit guten Nachrichten dieser Tage.

Also: Frühling ist, seit einem Tag früher als sonst, und Sommerzeit ist auch, womit es später finstert. Dancing Stars ist erst wieder in fünf Tagen (und bis dahin hat man Krassnitzer heut’ Abend längst verdaut). Bei Wiener Schülern ist die Freude los, weil Schwänzen von einem eigens Beauftragten für „uncool“ erklärt wird. Im U-Ausschuss wurde nur verbal geschwänzt (so was heißt Entschlagung), was sehr cool ist. Helmut Elsner ist cool und fit als Tänzer, weshalb man sich um seine Golf-Fitness nicht sorgen muss. Apropos Sorge: Meinen Plan, ein Sex-the-City-Hörbuch mit den Lesestimmen von Maria Fekter, Johanna Mikl-Leitner, Doris Bures und Laura Rudas herauszugeben, habe ich ad acta gelegt.

Und der Kraut-und-Rüben-Text guter Nachrichten endet hier. – Na bitte, es geht ja.

Das Ohrwaschl - die Glosse von Seite 1: Alternierend verfasst von  Andreas Schwarz, Birgit Braunrath und Guido Tartarotti.