Das Ohrwaschl - Bestie Mensch

© Stephan BoroviczenyFotografieWien/ViennaAustriacall: +43 6801314644

Meinung Kolumnen Ohrwaschl
09/22/2012

Das Ohrwaschl - Etwas zu lachen

Wahlkampf ist längst, und der ist in Österreich unfreiwillig lustig

von Andreas Schwarz

Es ist  lustiger Wahlkampf  im Land, das erst in einem Jahr wählt: Wir haben eine halb lustige   Heeresvernaderungsdebatte;  eine allen Ernstes ernst gemeinte   Befragung des Volkes dazu, was auch  lustig wird;   und  eine   U-Ausschuss-Posse, die kein Humorist erfinden könnte. Und weil das alles noch nicht lustig genug ist, hat sich jetzt auch  Frank Stronach gemeldet. Der muss seine  Partei kommende Woche zwar  erst  auf seiner – nicht lachen – lahmenden Pferderennbahn präsentieren, aber er hat eine lustige Idee:  Doch nix  zurück zum Schilling, behalten wir  den Euro. Aber jedes Land seinen eigenen –  Österreich-Euro,   Italien-Euro,  Griechen-Euro,  mit flexiblen Wechselkursen ... Wie der Mann Milliardär werden konnte? Auch eine lustige Frage. Die beantwortet er bald  in einer  Biografie. Wenn die nur halb so lustig wird wie das  köstliche Georg- Markus-Buch über wirklichen Humor   in Österreich (erster Teil der Serie heute im KURIER), dann haben wir sogar etwas zu lachen.

- A. S. andreas.schwarz

Das Ohrwaschl - die Glosse von Seite 1: Alternierend verfasst von Andreas Schwarz, Birgit Braunrath und Guido Tartarotti

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.