Das Ohrwaschl - Bestie Mensch

Das Ohrwaschl - Bestie Mensch © Bild: Stephan BoroviczenyFotografieWien/ViennaAustriacall: +43 6801314644

Das Motiv des Killers von Toulouse ist eigentlich egal

Der  Killer  von Toulouse ist tot. Das mag den einen Genugtuung sein, andere werden bedauern, dass der Siebenfachmörder  nicht irdisch büßen muss. Beides macht die Opfer nicht lebendig. Darunter drei Kinder, bis vergangenen Montag  fröhliche  drei, sechs und zehn Jahre alt. Erschossen, weil sie Kinder waren. Jetzt wird man breit diskutieren, ob die Taten zu verhindern gewesen wären (der Geheimdienst hatte den Mann schon lange im Visier) und welches Umfeld der El-Kaida-Mitläufer hatte. Und welches Motiv. Ersteres ist wichtig, auch für die Zukunft. Letzteres ist völlig egal. Weil sich ernsthaft mit den krausen Theorien  von Menschen wie Anders Breivik, der in Norwegen mehr als 60 Kinder erschoss, oder Mohammed Merah auseinanderzusetzen heißt, ihnen auch noch ein Forum zu geben und auf den Leim zu gehen. Wer gezielt Kinder tötet, kann kein Motiv vorweisen. Außer das der Bestie im Menschen.

Das Ohrwaschl - die Glosse von Seite 1: Alternierend verfasst von  Andreas Schwarz, Birgit Braunrath und Guido Tartarotti.

Erstellt am 22.03.2012