Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
27.11.2017

Apfel und Perlen

Wer keine hat, ist praktisch nicht gesellschaftsfähig.

Andreas Schwarz | über Allergien und Unverträglichkeiten

Entweder ist die Umwelt immer böser zu uns, oder wir reagieren immer empfindlicher auf die Umwelt. Faktum ist jedenfalls: Allergien und Unverträglichkeiten nehmen zu und zu und zu. Wer keine hat, ist praktisch nicht gesellschaftsfähig – worüber spricht man sonst auf Partys oder bei Tisch?

Der Autor dieser Zeilen fällt bei diesem Small talk leider aus – keine Abstoßung von irgendwas. Nur beim Biss in den Apfel bilden sich kleine Schweißperlchen zwischen Aug’ und Wange. Da flatterte jüngst tatsächlich diese Nachricht herein: Es gibt eine Apfelallergie. Heureka!

Leider leidet der Apfelallergiker, der mit dem Birkenpollenallergiker verwandt ist, unter Schwellungen, Rötungen, Bläschen und Juckreiz. Er ist also, im Gegensatz zum Apfelschwitzer, wirklich arm. Dafür profitiert er auch von einem Gegenmittel, das gerade erprobt wird und ihm künftig die "Allergen-Karenz" (den Verzicht auf Äpfel) ersparen soll. Unsereins dagegen beißt, perlt und kann’s niemandem erzählen. Außer Ihnen. Danke. andreas.schwarz@kurier.at