über eine Nachschulung
05/24/2016

Nachschulung

von Uwe Mauch

Eintägige Schulungsreise für „österreichische Staatsbürger“ (© Norbert Hofer).

Mag. Uwe Mauch | über eine Nachschulung

Weil mehreren in diesem Land nicht alle relevanten Informationen zur Verfügung stehen, habe ich eine eintägige Schulungsreise für „österreichische Staatsbürger“ (© Norbert Hofer) konzipiert. So könnte sie aussehen:

8 Uhr: Abfahrt in eines der vier Nachbarländer ( Tschechien, Slowakei, Ungarn oder Slowenien).

9 Uhr: Besuch eines örtlichen Spitals, das mit österreichischen Spitälern punkto Hygiene, medizinischer Gerätschaft und Ausbildungsgrad der Ärzte nicht ganz vergleichbar ist.

10 Uhr: Gesprächsrunde mit lokalen Pensionisten und Arbeitslosen über ihre aktuellen Einkommen, die mit den österreichischen Einkommen nicht ganz vergleichbar sind.

11 Uhr: Gemeinsames Warten auf ein öffentliches Verkehrsmittel, das auch nicht ganz vergleichbar ist.

12 Uhr: Besuch von Wohnsiedlungen, die mit österreichischen Wohnsiedlungen nicht ganz vergleichbar sind.

13 Uhr: Der Moment der Erleichterung. Heimfahrt!

14 Uhr: Wieder daheim abschließende Lektüre jener Zeitungen, die uns täglich über das Chaos in unserem Land informieren. (Ist gerade kein politisches Chaos greifbar, bombardieren sie uns mit Verkehrs-, Wetter- oder sonstigem Chaos.)

15 Uhr: Ende der Veranstaltung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.