leseZEICHEN: Nepal

Foto: KURIER

Michael Horowitz über das "Land der Götter".

Namaschté! Herzlich willkommen in Nepal, im Land der Götter. Die Vielfalt an Ritualen, die grenzenlose Verehrung der rund drei Millionen Gottheiten ist für Fremde verwirrend.Von hier starteten - seit sich das Königreich am Himalaja vor 60 Jahren der Welt und den Touristen öffnete - die ersten Expeditionen auf den höchsten Berg der Erde. Ein Abenteuer zwischen Agonie, Absturz und Triumph. Den Bezwingern des geheimnisumwitterten Mount Everest folgten Hippies auf der Suche nach ihrem persönlichen Nirvana, zumeist mit Hilfe von Ganja (Marihuana). Jedenfalls trafen sie auf eine fremde Kultur, völlig frei von westlichem Einfluss, voller dämonischer Kraft- und Heilplätze. Heute hofft man in Nepals Hauptstadt Kathmandu auf bessere Zeiten. Der Tourismus soll helfen, Armut und den wirtschaftlichen Niedergang nach einem zehnjährigen Bürgerkrieg zu überwinden. Namaschté!.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?