Meinung Kolumnen Lesezeichen
02/04/2012

leseZEICHEN: Diamanten

Michael Horowitz über den Wert der exklusiven Steine.

von Michael Horowitz

Danke, es geht mir gut. Ich bin von Familie, Freunden und meinen Juwelen umgeben, ließ Elizabeth Taylor die Öffentlichkeit kurz vor dem Ende eines filmreifen Lebens wissen. Jetzt wurde ihr Schmuck bei Christies‘s versteigert. Vor allem die Diamanten brachten Rekorderlöse – Richard Burtons Hochzeitsgeschenk, ein Bulgari-Collier, erzielte 5,4 Millionen $. Dennoch raten Experten auch in Krisenzeiten von diamont investments ab. Nicht nur die Steine, auch der Markt dafürsei extrem hart. Obwohl durch neue Käufer in Asien die Diamanten-Preise in den nächsten3 bis 5 Jahren steigen werden: 15 Millionen Chinesen heiraten jährlich, wer es sich leisten kann – und es werden von Tag zu Tag mehr – krönt das Fest mit einem Diamanten für die Braut. Die Faszination der funkelnden Freunde hat eine lange Geschichte. Einst bedeuteten sie Macht, ihretwegen wurden Kriege geführt, sogar von der heiligen Hildegard wurden ihnen magische Kräfte zugeschrieben. Bis ins 15. Jh. durften sich nur Könige mit Diamanten schmücken. Agnès Sorel, die Mätresse Karls VII., war die erste Frau, die es wagte, einen Brillantring zu tragen.

 

michael.horowitz@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.