Jetzt erst Knecht: Endlich sicher leben

Jetzt erst Knecht: Endlich sicher leben © Bild: Doris Knecht

Für den Verein Immo-Humana bettle ich gerne. Weil warum: Es ist eine dieser Hilfsorganisationen, über die es fast ausschließlich Erfolgsgeschichten zu erzählen gibt.

Immo-Humana ist ein Wiener Verein, der Müttern in Wohnungsnot hilft. Inländischen und ausländischen Müttern, Kriegswitwen, Frauen, die mit ihren Kindern flüchten mussten, Familien, die den Vater durch einen Schicksalsschlag verloren haben und jetzt mit nichts dastehen.

Der Verein hilft diesen Müttern in Not, leistbaren Wohnraum zu finden, sie werden beraten und so lange wie notwendig betreut. 55 Müttern, ihren 77 Kindern (und 8 ungeborenen) konnte allein im letzten Jahr so geholfen werden. Und diese Hilfe wirkt: Praktisch jede einzelne dieser Mütter, die seit Jahren auch von den großzügigen KURIER-Leserinnen und -Lesern mit Spenden, Wohnraum und persönlichem Einsatz unterstützt werden, schafft es schließlich auf die eigenen Beine. Denn das ist das wichtigste Ziel all dieser Frauen: Ihren Kindern ein sicheres Aufwachsen in einem stabilen, warmen Zuhause zu ermöglichen.

Was diese Frauen so besonders unterstützenswert macht: Die, die es geschafft haben, vergessen nicht, dass ihnen geholfen wurde – und helfen jetzt mit viel Einsatz denen, die gerade das Unglück erleiden, aus dem sie es mit eigner Kraft und fremder Hilfe herausgeschafft haben.

Auch Sie können weiter helfen: Geld spenden ( Kto. 03046400, BLZ 20111 ). Gut erhaltene Sachen vorbeibringen. Leere Wohnungen vorübergehend Immo-Humana zur Verfügung stellen oder sehr günstig vermieten. Alle Informationen finden Sie auf www.immo-humana.at.

Danke für Ihre Hilfe. Und frohe Weihnachten und happy Chanukka!

 

( Kurier ) Erstellt am 22.12.2011