über "Zeitschinding Stars" vom ORF
03/02/2013

Zeitschinding Stars

von Guido Tartarotti

Die reine Tanzzeit betrug etwa eine Viertelstunde.

Guido Tartarotti | über "Zeitschinding Stars" vom ORF

Eine Stunde und 50 Minuten dauerte die erste neue Folge von „Dancing Stars“. Die reine Tanzzeit betrug etwa eine Viertelstunde. Sechs Tänze zu je eineinhalb Minuten und dann noch der Gruppentanz zu fünf, sechs Minuten. Das heißt, mehr als eineinhalb Stunden wurde bei „Dancing Stars“ nicht getanzt. Möglicherweise wirkt diese durchaus charmante Sendung deshalb so ermüdend: Weil die „Dancing Stars“ gar keine solchen sind, sondern Plaudering Stars, Herumstehing Stars, In-die-Luft-Schauing Stars, Zeitschinding Stars. So viel zum Thema Dancing. (Ob sie überhaupt Stars sind, ist eine andere Frage.)

In den Nachrichten auf Puls4 wurde zum Thema Konklave gesagt: „Per Brief werden alle lebenden Kardinäle zusammengerufen.“ Gut zu wissen, dass der Vatikan kein Porto an tote Kardinäle verschwendet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.