über das Fahrenlassen (Ski!).
02/18/2017

Wie man runterlassen soll

von Guido Tartarotti

,Da hat er ein bissl nachgedrückt'.

Guido Tartarotti | über das Fahrenlassen (Ski!).

Oben einmal mit Gefühl runterlassen. Da hat er ein bissl nachgedrückt. Er ist ein Gefühlsmensch, er hat noch Reserven. Da lasst er ihn rein. Da hat er ihn reingestellt, guat. Mächtig Druck ausgeübt von Hirscher. Das Gesäß ist im Schnee gewesen da.

Der lasst’n schon ein bissl direkter runter. Jetzt nur aufgepisst ... aufgepasst wollt ich sagen, den Hügel runter. Irgendwann wird’s dem Manuel aufgehen, vielleicht heute, da lasst er ’n runter. Zuerst hat’s ihn hinten reindruckt. Es drückt dich hinten drauf. Der Hosenboden war im Schnee, und das wer’ma uns jetzt ganz genau anschauen.

Tief fliegen, runter in die Hocke! Der hängt sich ganz wild rein da, tiefe Position vorne hinaus. Teilweise sitzt er gefährlich tief ab hinten mit dem Gesäß. Schön druckt er ’n raus Richtung Ziel! Der Bursche ist cool, der drückt einen runter!

„Die wichtigste Passage im ganzen Kurs hab ich versch...“, sagte Manuel Fellner im Interview. Die Sportart war übrigens: Skifahren.

Guido Tartarottis neues Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" ist am 24. Februar im Kuga, Großwarasdorf, zu sehen, am 10. März und 23. Mai im Theater am Alsergrund, am 21. April in der Hinterbrühl, Anningersaal, und am 28. April im Wilheringerhof, Klosterneuburg.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.