Meinung | Kolumnen | Im Bild
03.12.2016

Wer bastelt mit?

Reden wir nicht darüber!

Guido Tartarotti | über Basteln (und das andere auch).

Herzlich willkommen in dieser garantiert bundespräsidentenstichwahlwiederholungswahlkampffernsehduellfreien Kolumne. In den kommenden 15 Zeilen reden wir definitiv nicht über die Todesstrafe, über Spione, über Nazis und Kommunisten, über das Austreten aus der EU und das Erhöhen von Milchpreisen, also alles Kernkompetenzen des Bundespräsidenten.

Reden wir doch über Barbara Stöckls Talkshow, die ist formal das Gegenteil von Politiker-Duellen, denn dort sind alle höflich, hören zu und lassen ausreden. Man sah Dietrich Grönemeyer im Sitzen tanzen, und plötzlich schaute er ganz genauso aus wie sein Bruder. Man hörte, wie über die „Weisheit“ von Clowns gesprochen wurde (ich dachte ja als Kind immer, Clowns sind Geistesgestörte). Und man hörte, dass Basteln so etwas Schönes und Wichtiges sei. Ich habe mir ja beim Basteln immer Körperteile abgetrennt und meine Würde schwer beschädigt, aber ich glaube, am Sonntag bastle ich mir einen Bundespräsidenten.

Guido Tartarottis neues Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" ist am 20. Dezember und am 20. Jänner im Theater am Alsergrund zu sehen, am 11. Jänner beim Satirefestival Schwechat und am 18. Jänner im Kabarett Niedermair.