ĂĽber ein unknappes Nichtunentschieden.
06/15/2016

Unknapp

von Guido Tartarotti

Island, Ă–sterreich und die Finanzkrise.

Guido Tartarotti | ĂĽber ein unknappes Nichtunentschieden.

In der „ ZIB24“ sah man einen ungarischen Fußballfan, der sich „ein knappes Unentschieden“ gegen Österreich erwartet hatte. Das Unentschieden wurde dann sogar dermaßen unknapp, dass es am Ende 2:0 für Ungarn stand. Karl Kraus hätte das gefallen: In Österreich verliert man sogar beim Unentschieden.

Was hat Österreich falsch gemacht? Vielleicht war die Finanzkrise bei uns einfach nicht schlimm genug, um guten Fußball zu spielen. Nach dem Spiel Island gegen Portugal analysierte der Kommentator Boris Kastner-Jirka die tolle Leistung der Isländer: „Sie haben eine Riesenfinanzkrise überwunden, warum sollen sie nicht 90 Minuten gegen Portugal überstehen?“ Wobei das nicht ganz logisch ist, denn auch Portugal hatte eine schwere Finanzkrise ... egal. Vermutlich kann eine Mannschaft, in der ein Spieler Sigthorsson heißt (und nicht Eigenthorrson) und der Tormann Halldorsson (und nicht Lassdenballinsdorsson), nur gut spielen. Man braucht im Leben die passenden Namen, sonst heißt das nix.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.