über die Formel 1
03/16/2014

Nase, sanft gefaltet

von Guido Tartarotti

Wenn die kinetische Energie der Bremsen und die Abwärme des Motors mittels Batterie ... dings ... wird ... dann.

Guido Tartarotti | über die Formel 1

Die Übertragung des ersten Formel -1-Rennens der Saison hatte etwas von einer Physikstunde: Wenn die kinetische Energie der Bremsen und die Abwärme des Motors mittels Batterie ... dings ... wird ... dann. Interessant ist die Sprache – es gibt nur n. Abk.: Das ERS beim V6 ist anders als das KERS beim V8, und zwar ein MGUK, wenn ich das richtig verstanden habe. Was das ist, weiß ich auch nicht, Ernst Hausl. und Alexander Wu. können es erklären, aber die werden beim Erklären immer vom Boxenfunk unterbrochen, weshalb man als Zuschauer mit halben Sätzen zurückbl. und hofft, das Ganze ist nicht Stoff und wird daher nicht geprüft.

Verstanden habe ich: Beim ERS geht es um Kilojoule, bei den Fahrern um Kalorien, die müssen nämlich hungern, damit die Autos mehr Ballast mitnehmen können (ja, das gilt in der Formel 1 als logisch). Übrigens gibt es jetzt auch ein "Nasenreglement": "Die ersten 15 Zentimeter der Nase müssen sich sanft zusammenfalten lassen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.