Meinung | Kolumnen | Im Bild
26.02.2015

Musleme

Ein Balken, der die Redezeit misst, ist nicht diskursförderlich.

Anna Gasteiger | über das ORF-Bürgerforum

Lieb, der Anspruch des ORF-„Bürgerforums“ zum Thema „Angst vor dem Terror – das Ende von Multikulti?“: Alle setzen sich zusammen, jeder darf ein bisschen was sagen und dann ist’s wieder gut. Aber ob es wirklich hilfreich ist, wenn sich ein Pegida-Demonstrant live auf Sendung über „ Musleme“ beschwert? Und die Vertreter der muslimischen und jüdischen Religionsgemeinschaft zusammengequetscht im Publikum sitzen wie auf einer Anklagebank, während die Politiker auf einem Podest hinter Pulten stehen? Apropos „ein bisschen was sagen“: Ein Balken maß die Redezeit, nach einer Minute ertönte ein Gong. Nicht gerade diskursförderlich.

Ein Skandal, dass „SOKO Kitzbühel“ jetzt ohne Österreichs weiblichen Matula Kristina Sprenger auskommen muss. Was kommt als Nächstes, Armin Assinger gibt nach zwölf Jahren die „Millionenshow“ auf? Dass sich immer alles so schnell ändern muss.