über die WM-Qualifikation
10/16/2013

Konkurrenz belebt

von Guido Tartarotti

ATV macht es keineswegs schlechter als der ORF, allerdings auch nicht unbedingt besser.

Guido Tartarotti | über die WM-Qualifikation

Mit dem trotz des Ergebnisses furchtbar anzuschauenden 3:0 von Österreich gegen den Angstgegner Färöer – in der ersten Spielhälfte war man geneigt zu sagen „Tapfer werfen sich die Österreicher den rollenden Angriffen der übermächtigen Hausherrn entgegen“ – endete die WM-Qualifikation auch im Fernsehen. Sie brachte eine interessante Neuerung: Während der ORF weiterhin die Heimspiele übertrug, durfte der private Konkurrent ATV die Auswärtspartien zeigen.

Erste Bilanz: ATV macht es keineswegs schlechter als der ORF, allerdings auch nicht unbedingt besser. In den Vorberichten zeigten die Privaten mehr Mut zum Schmäh, dafür auch eine gewisse Tendenz, öde Spiele zur Pause schönzulügen. Elisabeth Auer stellt vorwitzige Fragen, Josef-äh Hickers-äh-berger ist ein guter, aber vom Seher viel Geduld-äh verlangender Analytiker, Philipp Paternina kommentiert schwungvoll, aber auch nicht frei von Phrasen. Fazit: Weiter so! Konkurrenz ist immer gut.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.