Im Bild: Schläfenlift, was sonst?

Zwischenruf: Auf, auf! © Bild: Wilhelm Schraml

Österreich wählte auf ORFeins den größten TV-Moment des Jahres und entschied sich für die Hochzeit des englischen Prinzen William und seiner Kate.

Österreich wählte auf ORFeins den größten TV-Moment des Jahres und entschied sich für die Hochzeit des englischen Prinzen William und seiner Kate. Gezeigt wurde auch deren Schwester Pippa, also Pippas Hintern, und ausgerechnet Barbara Karlich, die sich zuvor eine Monarchie in Österreich gewünscht hatte, durfte sagen: "Diese Pippa hat sich richtig gehen lassen in den letzten Monaten. Die wird immer schiacher."

Freilich verriet Prinzessin Barbara nicht, wo sie bei Pippa Defizite ortet und welche Maßnahmen sie an deren Stelle ergreifen würde: Halslifting? Schläfenlift? Stirnlifting? Bauchstraffungen? Oberschenkelstraffung? Gesäßstraffungen? Tränensäcke? Kinnkorrekturen? Ohren? Nasenkorrekturen? Lippenkorrekturen? Bruststraffungen? Brustverkleinerungen? Männliche Brust? Brustwarzenkorrektur? Brustvergrößerung? Fettabsaugung? Reithosen?

All diese Dienstleistungen bietet der Chirurg Artur Worseg an, der so wichtig ist in diesem Land, dass auch er seinen Senf dazugeben durfte bei "Österreich wählt ..." Er offenbarte, dass er beim Neujahrskonzert nicht mitklatscht.

Wer darf bei dieser Sendung als Nächster was sagen? Der Schläfenlift? Oder ein Tränensack?

Erstellt am 17.12.2011