Meinung | Kolumnen | Im Bild
21.01.2012

Im Bild: Für die Würste

Österreich hat wieder einmal gewählt, und zwar den "legendärsten Kitz-Moment". Wem, bitte, fallen solche Themen ein?

Österreich hat wieder einmal gewählt, live, und zwar den „legendärsten Kitz-Moment“. Die Wahlberechtigten ließen zu, dass die Weißwurst-Party beim Stanglwirt am elft-legendärsten ist, das sagt viel über dieses Land aus. Gewonnen hat das Rennwochenende 2001, als Hermann Maier in der Abfahrt triumphierte und sieben Österreicher unter den Top 10 landeten. Weltrekord und chauvinistischer Balsam für die Ewigkeit!

Also die Weißwurst-Party und ein Rennwochenende. Wahrlich zwei legendäre M o m e n t e. Wer, bitte, wählt eine Weißwurst-Party? Und wer, bitte, war dieser übertrieben gut gelaunte Moderator im rosa Hemd, der die Interjuuh-Technik von Sportreporter Rainer Pariasek abgeschaut haben dürfte und den Sänger Bilgeri fragte: „Weißwurst schon gegessen?“

Am Freitag wählt Österreich den „heißesten Hütten-Hit“. Wem, bitte, fallen solche Themen ein? Was kommt danach? Ein paar ähnlich spektakuläre Vorschläge, was Österreich via ORF noch wählen könnte:

Den extravagantesten Zebrastreifen; die schwärzeste weißeste Weste; die längste Kurzparkzone; die roteste grüne Ampel; die kriminellste Unschuldsvermutung; den perversesten Gutmenschen; das süßeste Sauerkraut; die schnellste Weinbergschnecke; das rundeste Stopp-Schild; die flippigste Vollglatze.

Oder wird’s doch „Österreich wählt den beliebtesten öffentlich-rechtlichen Sender Österreichs“?