Im Bild: Frag doch den Steirer

© Jürg Christandl

Meinung Kolumnen Im Bild
12/05/2011

Im Bild: Frag doch den Steirer

Jeden Abend werden wir mit der Werbung eines Mobilfunk-Betreibers konfrontiert, der auf den verblassten Ruhm und die Frisur Robert Seegers setzt.

von Harald Schume

W er hat eigentlich erfunden, dass sich "unverhofft" auf "oft" zu reimen hat? Kann dem Dichter bitte jemand ein kleines F zu Weihnachten schenken? Danke. Jedenfalls kommt unverhofft immer noch viel zu selten. Und wenn doch, ist der Überraschungseffekt nach mehrmaligem Sehen verflogen. Dann wird das Unverhoffte, das anfangs vielleicht als originell empfunden wurde, oft zur Peinigung für den Fernsehenden. Jeden Abend, wirklich jeden, werden wir mit der Werbung eines Mobilfunk-Betreibers konfrontiert, der auf den verblassten Ruhm und die Frisur Robert Seegers setzt. Der hält einem Skifahrer ein Mikrofon unter die Nase und stammelt aufgeregt: "Herr Inder ..." Herr Inder. Wem fällt so was ein? Man spricht ja auch keinen Österreicher mit "Herr Österreicher" an, es sei denn, es handelt sich um Herrn Leopold Österreicher, der in Pfaffstätten einen Heurigen betreibt. Laut Seeger hat Seeger dereinst mit Armin Assinger ein Kult-Duo gebildet. Wer's erfolgreich verdrängt hat: Die beiden kommentierten Skirennen. Heute moderiert Assinger immer noch die Millionenshow, "routiniert" beschreibt seine Performance recht gut. Was die Sendung sehenswert macht: Assingers Dialekt. Laut Umfrage findet ein Viertel der Österreicher Kärntnerisch am sexysten. Was sagen Sie dazu, Herr Steirer?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.