Meinung | Kolumnen | Im Bild
02.07.2017

Es ist lustig

Beefsteakscheißen mit Mozzarella.

Guido Tartarotti | über Speisekarten, Politik und andere Lustigkeiten.

In den „Seitenblicken“ erklärte der bekannte Herausgeber und Sockenträger Christian Rainer, wie in Wahlkampfzeiten die Kommunikation zwischen den Politikern in Österreich funktioniert:

„Ja, die einen sagen über die anderen, dass die anderen über die einen sagen, dass die anderen böse sind, und das dann noch einmal verdoppelt zwischen Politikern und Journalisten. Es ist lustig!“ Das ist Österreich, auf den Punkt gebracht: Die Lage ist hoffnungslos, und zwar verdoppelt, aber es ist lustig.

♦♦♦

Viel war dieser Tage in den Medien vom scharfen ß zu hören und zu lesen – das scharfe ß wird laut jüngster Rechtschreibreform jetzt auch ein Großbuchstabe. Wie wichtig die richtige Handhabung des scharfen ß ist (das ja leicht mit einem B verwechselt werden kann), bewies eine Speisekarte, von einer Bekannten in Italien fotografiert:

„Slices of beef steak with mozzarella – Beefsteakscheißen mit Mozzarella.“

♦♦♦

Der große Satiriker Prof. Josef Prokopetz – Verfasser großer Dichtungen wie „Da Hofa“ oder „Lustig samma – Puntigamer“ – sagte in den „Seitenblicken“ über den Wert des Geldes Folgendes: „A Geld allan macht einen nicht glücklich – es muass an a g’hören.“

Vielleicht stimmt das. Vielleicht ist es aber auch andersrum: Die Dinge machen oft am glücklichsten, solange man sie nicht hat.

Guido Tartarottis Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" ist am 11. September im Kabarett Niedermair zu sehen, am 27. September im Theater am Alsergrund, am 29. September in der Bühne im Hof in St. Pölten und am 5. Oktober in der Stadtgalerie Mödling.