Die Spitze ist sehr breit

Austria’s Next Topmodel läuft wieder, eine Sendung, die die Lüge schon im Titel trägt: Niemand, der dort mitmacht, wird ein Topmodel. So einfach ist das. Casting-Shows erzeugen keine Stars, sondern Tränen. Die Sendung erhebt ja launigerweise den Anspruch, den Model-Alltag realistisch abzubilden. Das sieht dann so aus: Gleich zu Beginn mussten die Kandidatinnen unter dem üblichen Geheule und Gezicke einen Bundesheer-Hindernisparcours absolvieren, also etwas tun, was im Model-Beruf praktisch täglich verlangt wird. Schalten Sie auch nächstes Mal wieder ein, wenn die Nachwuchsmodels die ersten 500 Stellen der Zahl Pi berechnen, Schweine kastrieren und ein Verkehrsflugzeug landen müssen, und dabei ganz viel weinen.

Hart? Mag sein. Aber wie hieß es doch so schön, unlängst bei der Skisprungübertragung? „Die Spitze ist breit, sehr breit!“

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?