über Sprache im Fernsehen.
10/15/2013

Da fängt das Leben an

von Guido Tartarotti

Journalisten verwenden gerne Fertigteilsprache, das spart Zeit

Guido Tartarotti | über Sprache im Fernsehen.

Am 18. Oktober wäre Prinz Eugen 350 Jahre alt geworden“, sagte Clarissa Stadler im „Kulturmontag“. Leider ist Eugen von Savoyen schon vor 277 Jahren gestorben. Sonst hätte der rüstige Jubilar vielleicht im Belvedere 350 Kerzen auf der Torte ausgeblasen, Armin Wolf in der „ZiB2“ ein Interview gegeben, seine Biografie gemeinsam mit meinem Kollegen Konrad Kramar selbst geschrieben, als Juror neben Sido und Sarkissova bei „Die große Chance“ mitgemacht und den Life Ball eröffnet. Die Einladung zu „Dancing Stars“ hätte er ausgeschlagen, ja leider, aber man ist halt keine 150 mehr.

Journalisten verwenden gerne Fertigteilsprache, das spart Zeit. Wenn es um den runden Geburtstag eines schon Verstorbenen geht, sagt man „wäre soundso alt geworden“. Dass diese Phrase nur bis etwa 100 Sinn ergibt, wird gerne vergessen. Nein, Prinz Eugen wäre jetzt nicht „350 Jahre alt geworden“, weil nämlich niemand 350 Jahre alt wird, nicht einmal Jopie Heesters.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.