über das ORF-Magazin "Thema"
11/26/2013

Angemessen vermitteln

von Philipp Wilhelmer

Es gibt Dinge, die nur das Fernsehen angemessen vermitteln kann.

Philipp Wilhelmer | über das ORF-Magazin "Thema"

An dieser Stelle wird gerne und viel über das Unvermögen von Fernsehen geklagt. Zugegebenermaßen gibt es aber auch Dinge, die nur das Fernsehen angemessen vermitteln kann. Am Montagabend besorgte dies das ORF-Magazin „Thema“, das sich gekonnt dem Grauen von nebenan widmete: Ein schon vor Jahren einschlägig aufgefallener Sexualstraftäter soll seine zwölfjährige Stieftochter geschwängert haben. Und die Familie will davon umstrittenerweise nichts mitbekommen haben.

Statt sich in Vermutungen zu ergehen, bat „Thema“ die Mutter des Mädchens zum Interview, befragte frühere Opfer und Sozialarbeiter, um der Frage nachzugehen, wie in aller Welt so etwas passieren kann. Durch die Gespräche entstand ein gerade noch erträgliches Soziogramm. Von früheren Opfern des Verdächtigen weiß man übrigens, welche Leistungen Fernsehen in solchen Fällen erbringen kann: Denn der Jahre zurückliegende Fall kam auf, als das damals gepeinigte Kind einen TV-Beitrag über sexuellen Missbrauch sah.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.