Ges.m.b.H.: Blaue Stunde

Ges.m.b.H.: DÖF © Bild: KURIER

Karl Hohenlohe über Feste, die nicht einfach so gefeiert werden.

Es gibt so viele Feste, die werden einfach so gefeiert. Man rottet sich vollkommen grundlos zusammen, trinkt, scherzt und hat am nächsten Tag Kopfweh.

Wie schön, dass man im Marchfelderhof einen anderen Weg eingeschlagen hat. Anlässlich des Geburtstages von Verena Gräfin Auersperg lädt der "Blue Blood Club" (Präsidentin: Verena Gräfin Auersperg) in den Marchfelderhof.

Nur ein Geburtstag? Nein, als weiteren Anlass für das Jubelfest hat der "Blue Blood Club" den "Namenstag seiner Majestät Kaiser Franz-Joseph I." angeführt. Alleine der glückliche Zufall, dass sich die Geburtsdaten von Verena Gräfin Auers­perg mit dem Namenstag von S. M. Kaiser Franz Joseph I. decken, wird im "Blue Blood Club" ausgelassene Stimmung aufkommen lassen, aber das ist nicht alles. Okay, der Geburtstag von Verena Gräfin Auersperg, okay, der Namenstag von Kaiser Franz Joseph I., aber da geht doch wohl noch ein bisschen mehr. Richtig, also lädt der "Blue Blood Club" anlässlich des Geburtstages von Verena Gräfin Auersperg, weiters wegen des Namenstages von Kaiser Franz Joseph I. und wegen des – Achtung – "Frühlingsbeginns" in den Marchfelderhof. Was für eine stimmige Angelegenheit und wer die Malerin Verena Gräfin Auers­perg, vorm. Verena von Rotterdam, besser kennenlernen will, hier ein Auszug aus der Homepage: "Rotterdams ins Qualitative stilisierte Durchdringung der Welt erreicht mittels ihrer eigenen Schubkraft, gewissermaßen die Doppelgestalt des Einzelwesens hinter den gewohnten Konturen hervorzuziehen." Na eben.

Einladungen, Beschwerden, Hinweise: office(at) hohenlohe.at

Erstellt am 20.03.2012