Alles balletti: Verbummelt

© KURIER/Boroviczeny

Meinung Kolumnen Alles Balletti
12/05/2011

Alles balletti: Verbummelt

Der ÖFB hätte schon vor einem halben Jahr mit der Teamchefsuche beginnen sollen.

von Bernhard Hanisch

Franco Foda? Ursprünglich in der Poleposition im Rennen um den Posten des Teamchefs. Doch die Ernennung dauert schon verdammt - und damit verdächtig - lange. Paul Gludovatz? Also doch ein Aspirant. Allerdings ist der Ried-Trainer in der Vergangenheit dem ÖFB mehrmalig gehörig auf die Nerven getrampelt. Christoph Daum? Immer zur Stelle, wenn's um die Nennung eines prominenten Namen geht. Andreas Herzog? Schön langsam ein sentimentaler Favorit, aber durchaus brauchbar, um den Kreis der seriösen Kandidaten zu erweitern. Lars Lagerbäck? Ein Schwede macht sich stets gut, wenn es gilt, einer kleinen, fußballerisch und spielerisch nicht gerade verwöhnten Nation die nötige taktische Disziplin zu vermitteln. Oder doch ein Anderer? Der ÖFB sucht in geheimer Mission einen Teamchef. Und so ein Prozess braucht seine Zeit. Legitim, da hilft kein Jammern. Denn der Neue soll etwas weiterbringen, Strukturen vorschlagen und diese auch gewinnbringend durchsetzen. Der Haken an der Sache? Warum hat der ÖFB die Suche auf die lange Trainerbank geschoben? Schon vor sechs Monaten war absehbar, welch Schicksal dieses Nationalteam ereilen wird. Nach diesen unmissverständlich katastrophalen Vorstellungen gegen Belgien und die Türkei. Man wollte in der Folge die Chance auf eine EM-Qualifikation durch einen Trainerwechsel nicht aufs Spiel setzen, lautete die offizielle Begründung. Gewagt, musste ÖFB-Sportdirektor Willibald Ruttensteiner eigentlich wissen, dass das Verhältnis zwischen Teamchef Constantini und vielen erfahrenen Teamspielern ohnehin nicht der sauberen Außendarstellung entsprach. Die Chance, die Trainersuche am 29. März in Istanbul einzuleiten, wurde vertan. Durch unverbesserlichem Zweckoptimismus. Aber leichtfertig wurde verabsäumt, zumindest die Fühler nach dem Mann für den Ernstfall auszustrecken. Jetzt, im Ernstfall, könnte sich der ÖFB die Kritik ersparen, ein unentschlossener Verein zu sein.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Kommentar

  • Analyse

  • Reaktion

  • Aufstellungen

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.