Meinung
01.02.2018

Ein richtiger Schritt

Für die politische Hygiene des Landes war das richtig.

Dr. Martina Salomon | über den Rücktritt Landbauers

Die FPÖ hat richtig reagiert: Udo Landbauer legt alle Funktionen zurück. Das muss man anerkennen, auch wenn in Medien bei der FPÖ oft das Motto gilt: genug ist nie genug. Möglicherweise stimmt aber, was Niederösterreichs Altlandeshauptmann Erwin Pröll in einem Kurier-Schau-TV-Interview gesagt hat: Dass sich nun ein Mondfenster öffne, um mit solchen Dingen abzuschließen. Sein Wort in Gottes Ohr. Die FPÖ hat noch einige Aufräumarbeiten vor sich, auch Landbauers Nachfolger in Niederösterreich, Gottfried Waldhäusl ist nicht unumstritten. Etliche ÖVPler hätten in Wahrheit mit Landbauer besser gekonnt. Möglicherweise ist dieser ein Bauernopfer. Aber für die politische Hygiene des Landes war der Schritt richtig.