Meinung | Bodyblog
11.02.2017

Urban Massage: Entspannung per Hauszustellung

. © Bild: /Daneshmandi Laila

Über das Handy eine Pizza bestellen, geht schon lange – jetzt bringen Apps auch Massagen direkt nach Hause.

Über das Handy eine Pizza bestellen, geht schon lange – jetzt bringen Apps Massagen nach Hause.

Mag. Laila Daneshmandi | über Urban Massage

Die vielen Apps auf dem Smartphone gehen mir ja eigentlich auf die Nerven – doch jede erfüllt einen Zweck, vom Schrittzähler über die Musikerkennung bis hin zur Routenplanung mit den Öffis. Unerlässlich ist natürlich auch die App, mit der Essen nach Hause bestellt werden kann: Dank 5-Sterne-Bewertungssystem weiß man sofort, welche Pizzeria und welcher Asiate in der Nähe empfohlen werden und welche die beliebtesten Gerichte sind.

Nach den Essenszustellungs-Apps und den Fitness-Apps, um die angefutterten Kilos wieder wegzutrainieren, bahnt sich schon der nächste App-Trend an. Die Schönheits- und Wellness-Industrie steigt zunehmend ins App-Business ein – laut Financial Times wird hier ein Milliardengeschäft erwartet. Gemeint sind Apps, die den Yoga-Lehrer, Pediküre- oder Waxing-Behandlungen direkt nach Hause bringen.

In Österreich wagt das Jungunternehmen Urban Massage nun die ersten Schritte in das Geschäft. Nach Städten wie London und Paris soll nun auch Wien per App mit qualifizierten Masseuren versorgt werden, die direkt nach Hause oder ins Büro kommen. Die Handhabung ist einfach: Die App erkennt den Standort, dann wählt man zwischen Angeboten von klassischer Ganzkörpermassage bis hin zu Shiatsu. Ich kann mir ansehen, welche Masseure in einer Stunde verfügbar wären oder nach Datum und Uhrzeit zwischen diversen Masseuren aussuchen – bei jedem Profil stehen die Spezialgebiete dabei und jeder wurde von bisherigen Nutzern nach dem Fünf-Sterne-System bewertet.

Urban Massage App © Bild: /Urban Massage

Die Masseure überlassen Marketing und Verrechnung dem Unternehmen, bleiben aber selbstständig. Diese App bleibt auf meinem Handy, fehlen nur noch die für die Beauty-Behandlungen.

Aktion: Mit dem Code "KURIER10" bekommen KURIER-Leser 10-Euro Nachlass bei der ersten Buchung. www.urbanmassage.com (69€/Stunde)

Fazit:

Für Wellness-Fans und alle, die sich gerne ein Wohlfühl-Treatment gönnen. Statt in einem Massage- Institut auf einen guten Behandler zu hoffen und dann nach Hause gehen zu müssen, lässt man sich jemanden kommen, der von anderen bereits empfohlen wurde.

Effekt:

Nachtrag

Quasi zeitgleich mit Urban Massage ist auch das deutsche Startup-Unternehmen Massagio in das Geschäft mit der mobilen Massage per App eingestiegen. Preislich gibt es keinen Unterschied, das Prinzip ist dasselbe, allerdings sucht man sich den Behandler nicht selbst aus, sondern er wird auf Basis der Wunschkriterien nach bester Verfügbarkeit zugewiesen. Bleibt abzuwarten, wie schnell und gut sich der nächste Schritt in Richtung Yoga- und Personal Trainer per App-Bestellung umsetzen lässt.