Rubberband
über das Rubberband
06/16/2013

Rubberband

Dehnbar. Wie ein einfaches Gummiband Muskeln trainiert und im Notfall Schmerzen lindert.

von Laila Daneshmandi

So ein simples, billiges Ding lässt sich nicht so teuer verkaufen wie die üblichen Hightech-Geräte.

Mag. Laila Daneshmandi | über das Rubberband

Unlängst jammerte eine Kollegin über ein unangenehmes Zwicken in der Schulter – in einem Beruf, in dem man viel vor dem Computer sitzt, nichts Ungewöhnliches. Weil ein Masseur nicht immer zur Stelle ist, hatte ich in der Schublade die ideale Rettung in der Not: Das Rubberband. Die Oberarme angelegt, beugte die Kollegin die Unterarme im 90 Grad Winkel nach vorne und drückte das Band, das über die Hände gespannt war, auseinander. Die Spannung zwischen den Schulterblättern löste sich – das Zwicken verschwand. Gummibänder kennt man in diversen Formen und Farben etwa vom Gummihüpfen in der Volksschule oder aus der Küche. In der Fitnesswelt führen sie ein Schattenleben – so ein simples, billiges Ding lässt sich auch nicht so teuer verkaufen wie die üblichen Hightech-Geräte. Dabei kann es mehr als so manche Fitness-Wunder. So lassen sich mit dem Rubberband, das es in verschiedenen Stärken gibt, durch leichte Variationen in der Bewegung Oberarm-Muskeln wie Bizeps, Trizeps, Trapezius, die Außenrotatoren oder die Abduktoren (siehe etwa Bild oben) trainieren. Auch Rücken, Beine und Po kommen mit dem Gummiband hervorragend in Form. Einfache Übung: Das Band um beide Fußgelenke legen und so seitlich gehen, dass der Gummi immer gespannt ist. Nicht umsonst wird das Band auch gerne in der Physiotherapie eingesetzt. Also: Wer sich motivieren kann, ohne sündhaft viel Geld für ein Gerät auszugeben, ist mit einem Rubberband gut bedient.

Geeignet für Gummihüpfer und alle, die simple Fitnessgeräte zu schätzen wissen.Fun Factor Mit geringem Aufwand lässt sich einiges erreichen.Effekt Arme, Beine, aber auch Po und Rücken werden beim Training besonders gefordert.Infos Das Rubberband und die Übungen gibt es in verschiedenen Stärken bei vielen Sportartikelanbietern oder etwa online unter www.fitnesswelten.de ab 2,90 Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.