Beim SmoveFastic-Training

© KURIER/Jeff Mangione

über Faszientraining
02/07/2015

Faszientraining: Wenig Anstrengung, viel Schweiß

Wie ich mit ein wenig Schwung große Effekte in der Beweglichkeit und Balance erzielen konnte - mit Video.

von Laila Daneshmandi

Das erklärt, warum sich das Training einfach angefühlt hat und ich trotzdem so ins Schwitzen gekommen bin.

Mag. Laila Daneshmandi | über Faszientraining

Es war eine Frage der Zeit, bis Smoveys ins Faszientraining integriert werden. Die quietschgrünen, 0,5 Kilo leichten Ringe werden oft unterschätzt. Auch von mir – obwohl ich sie schon länger kenne. In den gerippten Plastikschläuchen rollen Stahlkugeln, die Vibrationen mit einer Frequenz von 60 Hz bewirken – vorausgesetzt, die Bewegungen werden mit dem richtigen Schwung ausgeführt.

Dieser Vibe ist ideal, um die Faszien – das Gewebe zwischen Haut und Muskeln – auf Touren zu bringen. Faszien sind der Newcomer in der Fitnesswelt. Immerhin enthalten sie sechs Mal mehr Nervenenden und machen ein Drittel der Muskelkraft aus. Beim SmoveFastic-Training (10 € pro Einheit, www.loft25.at) schwingen wir die Ringe nach oben, seitwärts, abwechselnd vor und zurück – kombiniert mit einfachen Schrittfolgen. Klingt sehr simpel, ist es auch ... aber oho!

Ich hatte zwar nicht das Gefühl, dass ich mich auspowere, habe aber trotzdem geschwitzt wie nach einer Stunde Krafttraining. Und mein Muskelkater am nächsten Tag war auch nicht ohne.

Das liegt daran, dass beim Faszientraining stets ganze Muskelketten beansprucht werden – quasi von der Ferse bis zum Scheitel. Statt zum Beispiel nur den Bizeps zu trainieren, verteilt sich die Anstrengung von der Hand über den Arm und den Rücken bis in die Beine. Das erklärt auch, warum sich das Training einfach angefühlt hat und ich trotzdem so ins Schwitzen gekommen bin.

Die Schwungübungen mit den Smoveys verstärken diesen Effekt. Dadurch, dass die Stahlkugeln in den Schläuchen nur dann flüssig rollen und den Vibe verursachen, wenn die Bewegungen fließend ausgeführt werden, muss man sich ganz automatisch weicher – sagen wir gazellenhafter – bewegen und das Gleichgewichtsgefühl wird gestärkt. Das funktioniert übrigens auch super beim Walken.

Fazit:

Für Fitness-Einsteiger jeden Alters und alle, die mehr Bewegung und Beweglichkeit in ihren Alltag bringen wollen. Viele Vorteile für vergleichsweise wenig Anstrengung.

Fun:

Schweiß:

Effekt:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.