über Elle Macphersons Beauty-Geräte
04/18/2014

Dellenfreiheit hat ihren Preis

Neue Beauty-Geräte versprechen glatte Haut und einen Knackpo – von wegen.

Netter Versuch, liebe Elle, aber wer mit 51 noch so gut in Form ist, hat entweder verdammt gute Gene und/oder tut verdammt viel dafür.

| über Elle Macphersons Beauty-Geräte

Sie hat ja leicht reden – die inzwischen 51-jährige Model-Ikone Elle Macpherson hat sich als „The Body“ einen Namen gemacht. Ihre neue Produktlinie mit einer Pflegebürste und einem Klopfmassagegerät (erhältlich bei wellmedic.at um € 39,90 bzw. um € 59,90) soll jeder Frau helfen, einen Traumkörper wie ihren zu erlangen. Au revoir Cellulite! Auf Nimmerwiedersehen Fettpölsterchen! Schön wär’s.

Die Geräte kommen ja noch schick daher. Die rotierende Trockenbürste mit natürlichen Borsten regt die Durchblutung an und schrubbelt fleißig Hautschüppchen ab. Das Klopfmassagegerät ruckelt mit integrierter Infrarotlampe was das Zeug hält, um das Bindegewebe in Schach zu halten. Ganz ehrlich: Die Dinger können nichts, was ein besserer Peelinghandschuh und Massageroller nicht auch können. Sie eignen sich allenfalls für jene, die zu faul sind, die üblichen Hilfsmittel zu bedienen (womit ihre Einsatzbereitschaft für einen schönen Körper ohnehin fraglich ist) oder für ausgesprochene Fans von neuen Beauty-Geräten.

Netter Versuch, liebe Elle, aber wer im stolzen Alter von 51 Jahren noch so gut in Form ist, hat entweder verdammt gute Gene und/oder tut verdammt viel dafür. Womit wir wie so oft bei guter Ernährung und viel Sport wären.

Tricksen lässt sich da ohne kostspielige (operative) Eingriffe nur wenig. Und wenn, dann nur kurzfristig. Wie zum Beispiel mithilfe der neuerdings beliebten Bodywraps. Im Studio oder mit einem Heimset werden die Problemzonen mit einer speziellen Creme eingeschmiert und mit einer Art Frischhaltefolie fest umwickelt – eine halbe Stunde später ist man bestenfalls um zwei Zentimeter schmäler.

Dabei schmilzt jedoch nicht das Fett weg, man schwitzt nur Wasser in der Haut raus. Das hilft, wenn man sich kurzfristig in ein enges Kleid quetschen will. Ansonsten gilt... Sport und eine ausgewogene Ernährung.

Fazit: Um Cellulite und Fettpölster loszuwerden, sind Geräte und Bodywraps eine nette Ergänzung, aber eine ausgewogene Ernährung und ein straffes Fitnessprogramm erspart man sich damit sicherlich auch nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.